2019 / 2020

Das fliegende Klassenzimmer

Während im Internat die Proben für die weihnachtliche Theateraufführung auf Hochtouren laufen – man spielt „Das Fliegende Klassenzimmer“, verfasst von Johnny Trotz – haben die Stadtschüler Lisa Kreuzkamm mitsamt der Diktathefte entführt. Das können Matze, Marie, Uli, Sarah und Johnny natürlich nicht kampflos hinnehmen. Außerdem führt ein gefährliches Experiment zu einem gebrochenen Bein und ein Brief – das ist vielleicht noch schlimmer – zu einem gebrochenen Herzen.
In dieser klassischen Internatsgeschichte, die Erich Kästner für sein bestes Kinderbuch hielt, wird deutlich, dass die Kindheit nicht nur „aus prima Kuchenteig gebacken“ ist, sondern dass auch Kinder schon einsam sein können und unsicher. Doch alles wird leichter, wenn man Freunde hat. Mit leiser Melancholie und warmem Humor erzählt Kästner von den Abenteuern der Internatsschüler und lässt uns ihre kleinen und großen Sorgen verstehen.

Kästners Klassiker: Koffertheater Wetter zeigt das "Fliegende Klassenzimmer"
An diesem und dem nächsten Wochenende geht die Inszenierung von Erich Kästners "Das fliegende Klassenzimmer" des Koffertheaters Wetter in die letzte Runde. Für die Bühne wurde das Buch von ...
Koffertheater Wetter zeigt Kästners fliegendes Klassenzimmer
„Das Fliegende Klassenzimmer” von Erich Kästner ist ein Klassiker. Applaus erhielt das Koffertheater bei der Premiere in der Lichtburg Wetter.
KTW Late Night Shows

In dieser Spielzeit lassen wir unsere spätabendliche Showrevue nach alter Tradition wiederaufleben. Ein bunter Mix feinster Samstagabend Unterhaltung aus Comedy, Sketchen, Impros, Musikeinlagen und der ein oder anderen Überraschung, dargeboten und präsentiert vom Ensemble des Koffertheaters Wetter.

Koffertheater macht Mitternachts-Shows
Das Koffertheater nimmt eine alte Tradition wieder auf. Sogar der Heilige Abend wird verkürzt. Und: Jede Vorstellung ist etwas anders.
Geglückte Premiere der Late Night Show in Wetters Lichtburg
Darauf haben viele Wetteraner Kulturliebhaber gewartet: Die Late Night Show des Koffertheaters ist zurück auf der Bühne.
Die kleine Hexe
Junge Darsteller zeigen sich in Lichtburg als Hexenmeister
Der YoungActors Club begeistert in der ausverkauften Lichtburg. Für Kinderbuchklassiker haben die Sieben- bis Zwölfjährigen Monate lang geprobt.
SchwarzWeiss

„Schwarz Weiss – Auf welcher Seite stehst du?“ Gibt es nur schwarz und weiß, nur Gut und Böse oder ist doch alles ein bisschen komplizierter? Das neue Stück des Young Actor Clubs über Mobbing, Freundschaft und den Willen etwas zu verändern.

Zwei Burgen

Die Geschichte beginnt Anfang 1324: Nach der Schlacht von Worringen und der Zerstörung der Burg Volmarstein wurde ebendiese unter Auflagen zurückgegeben und wiederaufgebaut. Die Beziehungen zwischen Wetter und Volmarstein sind relativ entspannt, zumal beide auf Seiten Friedrichs von Habsburg in der Kaiserwahlfehde streiten. Reke von Volmarstein begegnet Gerhard von Altena, der den Bischof von Münster bei einem Besuch in Volmarstein begleitet. Die beiden verlieben sich. Wenige Wochen später jedoch schlägt sich Engelbert II. von der Mark auf die Seite Kaiser Ludwigs von Bayern. Dadurch werden Wetter und Volmarstein Gegner. Reke und Gerhard stehen zwischen ihren Häusern und ihre Liebe wird von der Fehde bedroht…
Das Ensemble des Koffertheaters hat eigens für die Harkort-Jubiläumswoche ein mittelalterliches Singspiel entwickelt. Zeitlich im Hochmittelalter angesiedelt, greift es die geschichtliche Bedeutung des Ortes und der alten Burg Wetter auf und arbeitet intensiv mit dem Ort als Schauplatz der Handlung.

Infos für Wetteraner zur Jubiläumswoche und zur Extraschicht
Am Freitag startet die Jubiläumswoche 200 Jahre Mechanische Werkstätte mit einer Ausstellung. Hier gibts alle Infos zur Extraschicht und Termine.
Historisches Singspiel, Lesungen und Familienfest locken zur Burgruine: Jubiläumswoche feiert ...
Wetter feiert in diesem Jahr das 200-jährige Jubiläum der Mechanischen Werkstätte, die Friedrich Harkort in der Burgruine der Freiheit gründete und aus der schließlich die Demag hervorging.
Extraschicht: 200 Jahre Mechanische Werkstätten Harkort & Co

Während der Extraschicht 2019 am 29. Juni präsentiert das Koffertheater Wetter bis in den späten Abend szenische Darbietungen passend zur Veranstaltungsreihe „“200 Jahre Mechanische Werkstätte Harkort & Co“.

Infos für Wetteraner zur Jubiläumswoche und zur Extraschicht
Am Freitag startet die Jubiläumswoche 200 Jahre Mechanische Werkstätte mit einer Ausstellung. Hier gibts alle Infos zur Extraschicht und Termine.
Historisches Singspiel, Lesungen und Familienfest locken zur Burgruine: Jubiläumswoche feiert ...
Wetter feiert in diesem Jahr das 200-jährige Jubiläum der Mechanischen Werkstätte, die Friedrich Harkort in der Burgruine der Freiheit gründete und aus der schließlich die Demag hervorging.

2018 / 2019

Tintenherz

Die Teilnehmer des YoungActorsClub 2018 springen dieses Jahr in eine Welt aus Buchstaben. Die 14 Jugendlichen gehen mit der 12-jährigen Meggie und ihrem Vater Mo auf eine spannende Reise, bei der sie von der Vergangenheit eingeholt werden und die Zukunft verändern. Cornelia Funkes erfolgreicher Roman verzaubert auch auf der Bühne mit Figuren, die aus Büchern zum Leben erwachen, und vielen Geheimnissen zwischen Realität und Geschichten. Märchenhafter Theaterspaß für alle Geschichtenliebhaber ab ca. 10 Jahren.

Jugendroman wird auf der Lichtburg-Bühne inszeniert
Der Young Actors Club hat unter der Leitung von Mona Köhler den Roman von Cornelia Funke „Tintenherz“ einstudiert. Die Aufführung ist am Freitag.
Der Seelenbrecher

In der eingeschneiten Teufelsbergklinik sehen sich Patienten und Mitarbeiter mit einer erschreckenden Wahrheit konfrontiert: Sie sind mit dem Seelenbrecher, einem Psychopathen, der seit Wochen Berlin in Angst und Schrecken versetzt, ohne Kontakt zur Außenwelt eingeschlossen. Die Opfer des Seelenbrechers sind äußerlich unversehrt, aber in einer Welt des inneren Terrors unrettbar gefangen. Während die Verdächtigungen die Atmosphäre weiter aufheizen, findet der Seelenbrecher ein weiteres Opfer…

Im kommenden Winter präsentiert das Koffertheater Wetter in der Lichtburg eine Bühnenadaption von Sebastian Fitzeks Thriller „Der Seelenbrecher“ – Spannung und Nervenkitzel garantiert!

Angst und Schrecken in der Lichtburg in Wetter
Koffertheater feiert Premiere mit einer gelungenen Aufführung von Sebastian Fitzeks Seelenbrecher.
Psychopath treibt Unwesen auf der Lichtburg-Bühne in Wetter
Koffertheater Wetter lädt zu weiteren „Seelenbrecher“-Aufführungen in die Lichtburg ein.
Rapunzel und das Schicksalbuch

Wenn die 7 Zwerge Rapunzel helfen, wenn die böse Zauberin Rumpelstilzchen braucht, dann befinden wir uns mitten im neuen Märchen – Medley „Rapunzel und das Schicksalsbuch“. Die 7-13 -jährigen Teilnehmer des aktuellen YAC Kurses spielen die Uraufführung des Stücks von Elli Köhler mit viel Liebe zum Detail.

Schneewittchen und Rapunzel rebellieren
Der Young Actors Club führt originelles Märchenstück in der Lichtburg auf. Das Publikum ist begeistert.

2017 / 2018

Once upon a Timewarp

Denton. 25 Jahre nach jenen schicksalhaften Ereignissen im November. Brad und Janet hatten ihre Verlobung gelöst und viele Jahre nicht gesehen. Nun erhalten sie eine Einladung zur Silberhochzeit von Ralph und Betty. Doch an der Kapelle angekommen stellen sie fest, dass die Einladung ein Trick war. Riff Raff ist von Transsexual zurückgekehrt, um die beiden um einen Gefallen zu bitten…

Die „Rocky Horror Show“ ist mit der Lichtburg schicksalhaft verbunden. 1994 fanden die Aufführungen ein jähes Ende, als ein gewisser Richard O‘Brian Vorstellungen wegen fehlender Aufführungsrechte untersagte. Zum Jubiläum sollten noch einmal die bekannten Songs präsentiert werden, allerdings in einer neuen Handlung. Das Skript hierfür lieferte der DTV- und KTW-Autor Klaus Mitschke („Zu früh getraut“). Aber leider ist es heute so wie damals: Wir bekommen die Aufführungsrechte für eine Bearbeitung des Musicals nicht. Die Lieder der Originalversion aber dürfen wir mit überleitenden Texten noch einmal live zelebrieren. Auf und hinter der Bühne sind einige neue Leute dabei, doch glücklicherweise auch viele der Besetzung von 1994. Lassen Sie sich dieses einmalige Ereignis nicht entgehen, steigen Sie in Ihr altes Outfit (keine Angst, auch bei uns sitzen die Kostüme heute etwas enger) und begleiten Sie Brad und Janet auf ihrer abenteuerlichen Zeitreise.

Glanzvolle Zeitreise
Bekannte Songs, neue Handlung: Die Lichtburg feierte sich und "Rocky Horror" zum 25. Geburtstag
Mit Rocky Horror in das neue Jahr
Die Lichtburg in Wetter feiert mit einer besonderen Aufführung noch einmal schwungvoll den 25. Geburtstag. Richtig rund geht es bei den Liedern.
Leben sie noch oder erben wir schon?

Der ältliche Lord Horst lädt die Familie zu seiner Verlobung ein. Schrille Figuren bevölkern sein Landhaus: die Emanze, die graue Maus, die Professorin mit frecher Tochter, der Barbesitzer, der Pantoffelheld mit fieser Frau und albernen Töchtern, der Transvestit „die Dirk“. Alle wollen Horst beerben. Und alle Teilnehmer des YACs wagten sich so an verrückte Rollen, die ihnen viel Mut zur Darstellung abverlangen. Die unerschrockenen Zuschauer erwarteten Spaß und Spannung in einem Paket.

Young Actors Club der Lichtburg in Wetter erntet Applaus
Viel Applaus für den Young Actors Club der Lichtburg in Wetter. Die 13 Mädchen auf der Bühne haben einen Krimi in Szene gesetzt.
Emma und der blaue Dschinn

Auf einem fliegenden Teppich reisen die sieben-bis elfjährigen Kinder des Young Actors Club in diesem Jahr gemeinsam mit ihren Zuschauern ins Morgenland.Im Stück„Emma und der blaue Dschinn“ will Emma einem traurigen Dschinn helfen, eine Macht zurück zu erlangen und gegen das Böse in seiner Welt anzutreten. Dabei geraten sie gemeinsam mit vielen Helfern in ein aufregendes Abenteuer.

Bunte Kostüme und Applaus für „Emma und der blaue Dschinn“
Nach vier Monaten Probezeit endlich die Aufführung: Kinder des Young Actors Club zeigten in der Lichtburg Wetter „Emma und der blaue Dschinn“.

2016 / 2017

13 Leben

Es ist neblig, es ist kalt – ein einsames Boot schaukelt auf den Wellen mitten im weiten Meer. Nach dem Angriff auf ein Passagierschiff ist nur noch dieses Rettungsboot übrig, auf dem nun dreizehn Jugendliche beginnen, um ihr Leben zu kämpfen. Anführer tun sich hervor, Essen wird rationiert und Grüppchen entstehen. Alle werden angetrieben von ihrer Angst, möglicherweise nicht zu überleben. „Es ist ein kraftvolles Gleichnis vom Überleben und der menschlichen Natur …

Es handelt von der dunklen Seite des Überlebenskampfes: Wahn, Paranoia und dem verzweifelten Drang nach Kontrolle“, beschreibt Fin Kennedy die Essenz des Stückes. Mit seiner neuen Fassung des Klassikers „Das Floß der Medusa“ von Georg Kaiser macht er sich frei von geschichtlichen Bezügen und wendet den Blick stattdessen in eine mögliche Zukunft. Er erzeugt eine negative Zukunft, in der die Kinder von einem namenlosen Krieg heimgesucht werden.

Der YoungActorsClub (14-18) – unter theaterpädagogischer Leitung von Mona & Kris Köhler – hat sich nach den letztjährigen Familienproduktionen ein andersartiges Stück für 2016 ausgewählt. Bunte Bilder und komische Figuren weichen einer düsteren und kalten Atmosphäre, die nach einer dichten und intensiven Kursarbeit in einer dramatischen Darbietung dem Zuschauer präsentiert wird. Wenn es um „Dreizehn Leben“ geht, sitzen alle im selben Boot.

13 Jugendliche kämpfen im Rettungsboot ums Überleben
Migration und Integration sind für die Theaterpädagogen Mona und Kris Köhler schon länger auch ein Thema ihrer Arbeit. „Mit dem Stück ,Dreizehn Leben’ gelingt es uns, eine höchst brisante ...
Kampf ums Überleben mitten im Stadtsaal
„Es ist neblig, es ist kalt - ein einsames Boot schaukelt auf den Wellen mitten im weiten Meer.“ Dieses Bild vermittelt die Aufführung des Young Actors Clubs (YAC) nur mit Hilfe eines ...
Honigmond

Mit Männern kennt Linda sich aus. Eigenständig und selbstbewusst genießt sie ihr Leben und verdreht der internationalen Männerwelt den Kopf. Eine attraktive, junge Frau eben, die sich ihre Türen noch selber aufmacht. Ganz im Gegenteil zu ihrer Mitbewohnerin Christine, in deren Leben bis jetzt das Beste die Scheidung war und die die ständigen Anrufe von Lindas Verehrern langsam nerven. Mit voller Konzentration auf Ihre Karriere wartet sie mehr oder weniger geduldig auf ihren Traummann. Als dritte im Bunde gibt es dann noch Christines Freundin Barbara. Diese lebt in einer perfekten Beziehung mit ihrem perfekten Mann Manuel. Während sie für Christine ein wahres Leuchtturm-Paar abgeben, wittert Linda schon Risse in der schönen Fassade. Es entwickelt sich ein Abend an dem drei völlig unterschiedliche Lebensentwürfe ungebremst aufeinander prallen. Ein Abend, an dem einmal alles gesagt werden darf, an dem es keine Tabus gibt und in dessen Verlauf drei Leben völlig verändert werden.

„Honigmond“ hat in Wetter Premiere
Mit „Honigmond“ bringt das Koffertheater in Wetter ein „verrücktes Stück“ auf die Bühne. Es geht um Frauen. Und um Männer. Stoff genug.
Ein Mann an der Angel

Eigentlich meint es Paloma nur gut. Sie will ihre Cousine Sara von ihrem Dasein als Dauersingle erlösen und endlich an den Mann bringen. Kurzerhand beauftragt sie Noogie den von ihr auserkorenen Traummann k.o. zu schlagen und in Saras Wohnung abzuliefern. Über die Verkuppelungsmethode ihrer Cousine ist Sara entsetzt, zumal sie Single aus Überzeugung ist. Wie soll sie dem langsam wieder zu Bewusstsein kommenden Fremden erklären, wie er in ihre Wohnung gelangt ist? Gut, dass sich der attraktive Brandon vorerst an nichts erinnern kann. Doch dann dämmert ihm, dass er verlobt ist und bald eine andere heiraten wird…

Koffertheater spielt mit dem Thema Beziehung
Sara Hastings, New Yorker Anwältin, gespielt von Sabine Gruß, liebt ihr Single-Dasein. Freiheit, Unabhängigkeit, den ganzen Tag einen Batman-Overall tragen — und keinen stört es. Bis es eines ...
Alle wieder gesund – Heute Abend Premiere in der Lichtburg
feiert heute Abend mit der Komödie „Ein Mann an der Angel“ nun endlich Premiere. Da die Grippewelle auch vor den Ensemblemitgliedern nicht halt machte, musste die Premiere um eine Woche auf den ...
Eingepackt, abgeschleppt und plötzlich verlobt
Nur kurz nachdem mit „Taxi, Taxi - Doppelt leben hält besser“ die erste Produktion dieser Theatersaison abgespielt ist, steht schon das nächste Stück in Frischhaltefolie verpackt vor der Tür. ...
Theater-Premiere "Ein Mann an der Angel" - Wetter Magazin
Nur kurz nachdem mit "Taxi, Taxi - Doppelt leben hält besser" die erste Produktion dieser Theatersaison abgespielt ist, steht schon das nächste Stück in
Taxi, Taxi – Doppelt leben hält besser

In frecher Harmonie lebt der Taxifahrer und Bigamist John Smith nach einem exakten Stundenplan mit zwei Ehefrauen an zwei Adressen, solange, bis ein Unfall alles durcheinanderbringt und seine besorgten Gattinnen zwei Polizeistellen um Hilfe bitten. Die lässt in Gestalt von zwei harmlosen Polizeiinspektoren nicht lange auf sich warten. Mit Hilfe seines Freundes und Nachbarn Stanley führt John sie in ein Labyrinth phantastischer Ausreden und Lügen, in dem sich die ahnungslosen Ehefrauen Mary und Barbara in Transvestiten und hysterische Nonnen verwandeln, während der wendige John den entsetzten Stanley mal zum Kind, mal zum homosexuellen Verführer umdichtet. Keinen Ausweg gibt es aus dem Irrgarten, in dem kein Auge trocken und keine Wahrheit übrig bleibt, bis beide Ordnungshüter (und das Publikum) dem Gesetz der Verrücktheit erliegen.

Spricht man von Komödie, spricht man von Ray Cooney, dessen Stücke weltweit Erfolge feiern. In dieser turbulenten, atemberaubend schnellen, intelligent gestrickten und urkomischen Farce dreht das Ensemble des Koffertheaters wieder voll auf und gibt alles.

Drei weitere Vorstellungen von „Taxi, Taxi“
Mit drei weiteren Vorstellungen von „Taxi, Taxi – Doppelt leben hält besser“ will das Koffertheater der Lichtburg seinen Besuchern in den Herbstferien unterhaltsame Stunden bieten.
Premiere im Koffertheater: „Taxi, Taxi – Doppelt leben hält besser“ - Wetter ...
Spricht man von Komödie, spricht man von Ray Cooney, dessen Stücke weltweit Erfolge feiern. Und auch das Koffertheater hat in den letzten Jahren bereits

2015 / 2016

Urmel

Zu der Zeit der Dinosaurier legt Mutter Urmel ein Ei. Kurze Zeit später bricht jedoch eine Eiszeit an, und das Ei wird von Schnee bedeckt. Es friert schließlich im Eis ein. Lange Zeit später hat der Naturkundeprofessor Habakuk Tibatong eine Methode entwickelt, Tieren das Sprechen beizubringen. Wegen des Neids und der Intoleranz seiner Professorenkollegen und der herrschenden Königin muss er seine Heimat Pumpolonien verlassen, um sich mit seinem sprechenden Hausschwein Wutz auf der kleinen Insel Titiwu niederzulassen. Es leben auch noch andere Tiere auf der Insel, denen Tibatong das Sprechen beibringt. Eines Tages wird ein Eisberg mit einem großen Ei angeschwemmt, aus dem nach kurzer Brutdauer ein Urmel schlüpft, das sodann von Wutz aufgezogen wird und ebenfalls das Sprechen lernt. Bald ist hinter dem liebenswürdigen Urmel allerdings Königin Pumponell her, die das höchst seltene Tier, als Krönung ihrer persönlichen Safari-Trophäensammlung einfangen will…

Urmels geistiger Vater Max Kruse starb am 4. September 2015 im Alter von 93 Jahren. Acht junge Darsteller des YoungActorsClubs (YAC) im Alter von 14 – 18 Jahren nehmen sich mit großer Spielfreude diesen Klassiker der Kinder- und Jugendliteratur vor und bringen einen bunten Familienspaß auf die Bühne.

Wetteraner Jungdarsteller präsentieren „Urmel“
Beim Namen Urmel denkt man automatisch an die „Augsburger Puppenkiste“. Die im Jahr 1969 verfilmte Inszenierung der Marionettenspieler hat Generationen von Kindern begeistert. Auch Kris Köhler ...
Wie wärs denn, Mrs. Markham?

Joanne Markham lebt ein angenehmes und ruhiges Leben an der Küste Südkaliforniens mit ihrem Mann Phillip, der in deren Haus eine Verlagsagentur für Comichefte betreibt. An jenem Abend lässt sich Joanne jedoch von ihrer Freundin Linda dazu überreden, ihr das Appartement für einen Seitensprung zu überlassen. Doch beide haben die Rechnung ohne ihre Gatten gemacht … Gewollte und erfundene Affären sowie überraschend auftauchende Gäste bringen eine Verwicklungsspirale in Gang, die das bürgerliche Idyll in jener heißen Sommernacht von einer Katastrophe in die nächste stürzt…

Lichtburg: "Wie wär's denn, Mrs. Markham?" - Wetter Magazin
Nach dem großen Publikumserfolg steht die pikante Komödie "Wie wär's denn, Mrs. Markham?" auch im Februar und März wieder auf dem Spielplan der Lichtburg.
Eine Verwicklung jagt die nächste
Wegen der großen Resonanz beim Publikum steht die pikante Komödie „Wie wär’s denn, Mrs. Markham?“ auch in diesem und im nächsten Monat wieder auf dem Spielplan der Lichtburg. Wer die ...
Pikante Theaterkost in der Lichtburg
Weiße Möbel, weiße Wände weiße Weste? Wohl kaum. Während sich das Bühnenbild bei der Premiere von „Wie wär’s denn, Mrs. Markham?“ eher unschuldig präsentierte, standen im Stück ...
Eindeutig zweideutige Bettgeschichten beim Koffertheater
In den vergangenen Jahren hat das Team des Koffertheaters Wetter das Spartenprogramm etabliert. Von Kinderunterhaltung bis hin zu Mystery soll dem Publikum ein breites Spartenprogramm geboten werden. ...
Koffertheater-Premiere am Samstag: „Wie wär's denn, Mrs. Markham?" - Wetter Magazin
Joanne Markham lebt ein angenehmes und ruhiges Leben an der Küste Südkaliforniens mit ihrem Mann Phillip, der in deren Haus eine Verlagsagentur für
Der Gott des Gemetzels

Was tun, wenn ein elfjähriger seinem Schulkameraden mit einem Stock einen Schneidezahn ausschlägt?
Die energische Veronique und Softie Michel als Eltern des Opfers und die ruhige Annette und Anwalt Alain, Eltern des Täters, sind sich einig: Alles kann in einem zivilisierten Gespräch bei Kaffee und Kuchen geklärt werden. Doch sehr schnell prallen Erziehungsansätze und Weltanschauungen aufeinander, bis sich zeigt, dass gute Umgangsformen nur eine Fassade sind…

Koffertheater demaskiert Eltern in „Der Gott des Gemetzels“
Lang anhaltender Applaus, anerkennende Pfiffe, Bravo-Rufe – mit ihrer Premiere des Stücks „Der Gott des Gemetzels“ konnte das Koffertheater in der Lichtburg auf ganzer Linie überzeugen. Das ...
Koffertheater zeigt „Gott des Gemetzels“
Das Koffertheater Wetter präsentiert zum Saisonauftakt den modernen Klassiker „Der Gott des Gemetzels“ von Yasmina Reza im Kulturzentrum Lichtburg.
Wohlerzogenes Grauen in Wetter
Das Grauen trägt Pantoffeln und backt Kuchen nach Mutters Rezept. Es ist keinesfalls blutrüns­tig, sondern wohlerzogen und lebt in einem hübsch dekorierten Wohnzimmer. Das Grauen, das sind ...
Premiere Koffertheater Wetter: "Gott des Gemetzels" - Wetter Magazin
Das Koffertheater Wetter präsentiert zum Saisonauftakt den modernen Klassiker „Der Gott des Gemetzels“ von Yasmina Reza. Seit der Verfilmung durch Roman
Koffertheater: Wenn Eltern zu Bestien werden
Das Koffertheater Wetter präsentiert zum Saisonauftakt den modernen Klassiker „Der Gott des Gemetzels“ von Yasmina Reza. Seit der Verfilmung mit Jodie Foster und Christoph Waltz ist dieses ...
Kleiner König Kalle Wirsch
Farbenfroher Spaß im Erdreich
Das Theaterstück „Kleiner König Kalle Wirsch“ entführte die Zuschauer der Lichtburg Wetter jetzt in die Unterwelt.

2014 / 2015

Alice im Wunderland

Von einem weißen Kaninchen angelockt, lässt sich Alice in einen unterirdischen Bau führen. Dort startet ein großes Abenteuer für das kleine Mädchen. Bald beginnt Alice zu glauben, fast nichts sei unmöglich: sie wird größer und kleiner (je nachdem, welche wundersamen Getränke und Speisen ihr angeboten werden), sie begegnet sprechenden Türen und allerhand seltsamen Geschöpfen: einer rauchenden Raupe, einer grinsenden Katze, einer menschenscheuen Spinne, einer immerwährenden Teegesellschaft, einem Hofstaat, bestehend aus Spielkarten und deren wütender Herzkönigin. Das Abenteuer wird immer verrückter – fragt sich nur, wie Alice da ihre Katze finden kann und vor allem, wie sie wieder nach Hause finden soll…

Alice im Wunderland gehört seit der Veröffentlichung 1865 zu den erfolgreichsten Kinderbüchern der Welt. Das phantasievolle, spannende und komische Märchen begeistert noch heute Jung und Alt. Der YoungActorsClub des Koffertheaters hat dieses Phantasie-Spektakel ausgewählt, um die wettersche Lichtburgbühne in der Winterzeit 2014/2015 in ein buntes Wunderland zu verwandeln

Der unsichtbare Gast

Der Krimiautor Arthur Ballantine wittert seine große Chance, als er von der Stummfilmdiva Olivia Swann in ihr abgelegenes Sommerhaus eingeladen wird. Denn die geheimnisvolle alte Dame hat nicht nur ein bewegtes Leben geführt, sondern sie bietet ihm auch noch die Exklusivrechte für das makabre Finale einer wahren Tragödie an: Er soll Zeuge der Entlarvung und Bestrafung eines Mörders werden. Doch als einige der anderen Gäste auf mysteriöse Weise das Zeitliche segnen, muss Ballantine erkennen, dass er selbst zu einer Schachfigur in einem tödlichen Verwirrspiel aus Lügen, Manipulation und Eifersucht geworden ist. Um dieses Spiel zu gewinnen, hat er nur eine Wahl: Den Mörder selbst zu stellen. Doch er ahnt noch nicht, wie weit ihn das an die Grenzen seines eigenen Verstandes treiben wird.

Der Mystery-Thriller „Der unsichtbare Gast“ von Heinz und Michael Westerweller entstand unter der Mitwirkung von Sabine Gruß als weitere Eigenproduktion aus dem Ensemble des Koffertheaters.

Ein letztes Mal dem Mörder auf der Spur
Nach fünf vollen Vorstellungen von „Der unsichtbare Gast“ gibt es jetzt noch einige Karten für die letzte Vorstellung des Thrillers. Wer also den mysteriösen Schauer dieses Stückes noch ...
Mörderisches Verwirrspiel sorgt für Spannung
Sieben Menschen kommen in einem abgelegenen Sommerhaus zusammen. Draußen wütet ein Sturm, die Verbindung zur Außenwelt ist abgeschnitten. Die Ereignisse nehmen ihren Lauf, das Morden beginnt.
Theaterpremiere
Mit dem Krimi "Der unsichtbare Gast" feierte das Koffertheater jetzt Premiere in der Lichtburg
Zwillinge mit Theater-Leidenschaft
Es ist auf die Schnelle nicht leicht, sich zu merken, wer nun Heinz und wer Michael ist. Denn im Interview antworten die beiden Regisseure des neuen Koffertheater-Stückes manchmal so, als säße ...
"Der unsichtbare Gast" Premiere in der Lichtburg - Wetter Magazin
Seit 30 Jahren bietet das Koffertheater Wetter bereits abwechslungsreiche Unterhaltung für die Region. Jetzt gibt es im Jubiläumsjahr die Uraufführung des
Die Nacht der Nächte

Der Abend der Oscar-Verleihung ist für die weltberühmte Filmschauspielerin Gayle Davenport natürlich ein besonderes Ereignis – schon zum vierten Mal ist sie nominiert, doch bisher hat es nie geklappt! Und dass Sie bereits am frühen Nachmittag in ihrem Hotel von Paparazzi belauert wird, hebt ihre Stimmung nicht gerade sehr. Die Diva lässt ihren Launen freien Lauf und versprüht pointierte Sticheleien – in erster Linie natürlich gegenüber Susan, ihrer treu sorgende Schwester und Managerin. Aber auch Jill, die talentierte und fröhliche Schneiderin muss die eine oder andere Spitze ertragen. Selbst das dienstbeflissene Zimmermädchen Anita kriegt sein Fett weg. Aber noch vergnüglicher wird es, als ein plötzlicher Stromausfall die Zimmertüren des hoch modernen Hotels blockiert. Die vier Frauen sitzen in der Hotelsuite fest und müssen hilflos im Fernsehen zuschauen, wie ein Oscar nach dem anderen vergeben wird! Nicht einmal Ms. Petterson, die eifrige Hotelmanagerin, kann sie befreien. Es verspricht, die Nacht der Nächte zu werden!

„Die Nacht der Nächte“ - Wetter Magazin
Die Akteure des Koffertheaters waren zum 30-jährigen Bestehen des Ensembles wieder aktiv und haben unter der Regie von Guido Dubielzig ein neues Stück
Premiere Nacht der Nächte
Im Jahr des 30. Bestehens überzeugte das Koffertheater bei der Premiere von "Nacht der Nächte" in der Lichtburg in Wetter.
Diva bringt Hollywood-Glanz in die Lichtburg von Wetter
Die Oscar-Verleihungen in Hollywood locken jedes Jahr weltweit Millionen Menschen vor den Fernseher. Ganz so viele waren es am Freitag bei der Premiere der Komödie „Nacht der Nächte“ in der ...
Kleiner König Kalle Wirsch
Hörspiel: Duster Donnerkeil

„Duster Donnerkeil“ ist eine Schöpfung von Michael Westerweller. Wie viele SciFi-Enthusiasten wurde auch er durch die klassische Star Wars-Saga inspiriert. So finden sich in seiner Geschichte zum Beispiel Roboter mit menschlichen Eigenarten, mutige Rebellen und ein größenwahnsinniger Kaiser, der seine Alleinherrschaft über einen noch weiter entfernten Teil der Galaxis mit allen Mitteln verteidigt.
Die einzige Hoffnung ist der Titelheld, der bis kurz vor dem Beginn seines Abenteuers nicht ahnt, was ihm bevorsteht. „Duster Donnerkeil“ nimmt sich allerdings – wie der ungewöhnliche Name des Titelhelden schon andeutet – nicht wirklich ernst.

Die witzige Weltraum-Story wartet mit viel schwarzem Humor auf und verteilt nebenbei eine Menge Seitenhiebe auf sehr irdische Ereignisse. Ursprünglich waren die Geschichten um den unfreiwilligen Helden als Comicserie geplant. Mit den neuen digitalen Produktionsmöglichkeiten entstand jedoch schnell die Idee, ein Hörspiel daraus zu machen. Dabei soll es atmosphärisch wie ein Filmabenteuer klingen. So gibt es ein eigenes Sounddesign und speziell dafür komponierte Musikstücke.

Als hätte er mit seinem Leben nicht schon genug Probleme, hält man den jungen Duster Donnerkeil nun auch noch für den Anführer der Widerstandsbewegung seines Heimatplaneten. Dabei hat der arme Kerl nur seine Flugprüfung versemmelt und einen Gefangenentransporter gerammt. Aber dem in die Jahre gekommenen Oberhaupt der Besatzungsmacht kommt das gerade recht, will er doch ausgerechnet jetzt ein Exempel statuieren, um seine Macht zu festigen. Gejagt von dem kriegserfahrenen neuen Gouverneur Tyroc, soll es Duster an den Kragen gehen. Zum Glück erhält er tatkräftige Unterstützung von dem charismatischen Rebellenführer Rhon Progtex, der tapferen Della Zachory und dem arroganten, aber einfallsreichen Hausroboter Kneifer. Doch am Ende ist es ausgerechnet Duster Donnerkeil, der seinen ganzen Planeten im Alleingang retten muss. Und zwar mit Hilfe einer längst vergessenen Legende: Dem Wächter von Kharar.

Saison-Eröffnungs-Veranstaltung

2013 / 2014

Time to kill

Warum hat Rosemary Mancini eine Überdosis Tabletten genommen? Wollte sie wirklich sterben? Mit wem hat sie im Augenblick ihres Todes telefoniert? Die leidenschaftliche Maggie Parkes und ihre Freundinnen, die eisige Jane, die ängstliche Helen und die naive Liz, haben den stadtbekannten Frauenhelden Alan Sexton als Schuldigen an Rosemarys Tod ausgemacht. Da die Justiz den Fall zu den Akten gelegt hat, machen die vier Frauen ihm kurzerhand selber den Prozess, wobei dessen Ausgang bereits feststeht: Die Todesstrafe! Oder ist das alles nur eine makabre Komödie? Der unerwartet heimkehrende Don Parkes bringt jedenfalls reichlich Unordnung in diese akribisch geplante Verhandlung …

Koffertheater
"Time to kill" heißt das neue Stücke desKKoffertheaters. Ein Psychothriller mit Tiefgang.
Ein Spiegel für die Lügner und Betrüger
Einen Psychothriller auf die Bühne zu bringen, ist angesichts medialer Konkurrenz ein Wagnis. Seit Alfred Hitchcock in „Psycho“ das Blut in der Dusche fließen ließ, hat das Genre immer neue ...

2013 / 2014

Suche impotenten Mann fürs Leben

Die Männer wollen eigentlich immer nur das Eine – und dabei sind sie auch auf diesem Gebiet keine wahren Überflieger. Das finden zumindest Carmen (Janina Weber) und Laura (Denise Förster), die genug von all den lendengesteuerten Versagern haben. Die erfolgreiche, attraktive Carmen gibt spontan eine Anzeige auf: „Suche impotenten Mann fürs Leben“ – in der Hoffnung, dass ohne Sex eher die Konversation, die sinnvollen Freizeitaktivitäten, der Respekt und die kleinen Zärtlichkeiten im Vordergrund stehen. Dass dieser Plan nicht aufgehen kann, ist fast zwangsläufig. Nach etlichen Dates mit potenziellen, aber nicht potenten Kandidaten (Kris Köhler und Heiko Gleichmann), die diverse Macken haben, durchkreuzt der charmante und erfolgreiche David Carmens Männerschau und verliebt sich sofort in sie. Dass er alles andere als impotent ist, verschweigt er ihr wohlweislich, um nicht stehenden Fußes wieder weg geschickt zu werden…

Koffertheater sucht für Komödie Männer ab 25
Mit dem Stück „Suche impotenten Mann fürs Leben“ feiert das Koffertheater am Samstag, 8. März, Premiere. Die Komödie nach dem Roman von Gaby Hauptmann ist Garant für einen heftigen ...
Theaterprobe
Das Koffertheater probt für die Komödie "Suche impotenten Mann fürs Leben"
Alles dreht sich um das Eine
„Rrrrring, rrrring“ ruft Sabine Gruß den Darstellern auf der Bühne zu. Die greifen bei dem „Klingeln“ zum Telefon und spielen weiter. Noch probt das Ensemble des Koffertheaters nämlich ...
Koffertheater widmet sich dem Mann
Mit einer bejubelten Premiere hat das wettersche Koffertheater eine weiteres gelungenes Stück präsentiert. Unter der Regie von Sabine Gruß hat sich das Ensemble dem Bestseller „Suche ...
Koffertheater
Premiere gelungen! Das Koffertheater präsentierte "Impotenten Mann fürs Leben gesucht."
Koffertheater startet erneut Suche nach impotentem Mann
Die Erfolgskomödie „Suche impotenten Mann fürs Leben“ nach dem Roman von Gaby Hauptmann ist im letzten Frühjahr auf so große Resonanz gestoßen, dass das Koffertheater Wetter sie noch einmal ...
Komödie des Koffertheaters im Endspurt
Man(n) muss nicht „Können“ können: Nach vielen erfolgreichen, gut besuchten Abenden im Koffertheater Wetter geht die Erfolgspremiere „Suche impotenten Mann fürs Leben“ von Gaby Hauptmann ...
Lustloser Mann mit Sinn für Frauen gesucht
Das Koffertheater Wetter ist am Samstag, 28. März, um 20 Uhr mit seinem Stück „Suche impotenten Mann fürs Leben“ zu Gast im Hasper Hammer.
Eheversprechen und andere Missverständnisse

Die Kommunikation zwischen Mann und Frau hat seit Anbeginn der verbalen Artikulation immer wieder zu Problemen geführt, die es sonst vermutlich nie gegeben hätte.
Das KOFFERTHEATER hat diesen Fehltritt der Evolution jahrzehntelang studiert und in selbstzerstörerischen Experimenten am eigenen Menschen praktiziert. Die Ergebnisse dieser Langzeitstudie präsentiert es nun in der satirischen Revue “Eheversprechen und andere Missverständnisse”.
In fliegendem Rollenwechsel verkörpert das Schauspielertrio Paare und Priester, knallharte Soldaten und genervtes Gemüse. Wie sich die Tätigkeit eines freiberuflichen Profikillers mit der Verantwortung eines Vaters verträgt, wird in einer dramatisch durchgeknallten Szene geklärt. Die Drei fürchten keinen Nervenzusammenbruch und stellen die Frage, ob es überhaupt sinnvoll ist, zu heiraten. Schließlich gibt es andere Formen des Zusammenlebens, die sich ebenso gnadenlos unter die Lupe nehmen lassen.

Mona und Kris Köhler sowie der zum Zeitpunkt der Drucklegung noch unverheiratete Peter Steinmeyer spielen, singen und tanzen Liebeserklärungen und Gattenmorde. Sie geben Tipps, um die Beziehung frisch und alle Leichen kühl zu halten.
Ein Muss für alle Eheleute, Dauersingles und jeden, der schon mal an Sexualität gedacht hat.

Geheimwaffe Brüderle droht zu explodieren
Riesenjubel in der Lichtburg: Zur ausverkauften Frühstücksbühne feierte nun eine neue Satirerevue Premiere, die als Eigenproduktion im Abendspielplan weiter läuft. Das Koffertheater zeigte ...
Der 30. Geburtstag: Dinner For One – Killer for five

Wenn Butler James über den Tigerkopf stolpert, lacht ganz Deutschland. Aber wissen wir auch, warum der Tiger sein Innenleben ließ und weshalb Miss Sophies treuer Angestellter Jahr für Jahr die vier verblichenen Herren bedienen darf?

Reisen wir 60 Jahre zurück in die goldenen Zwanziger und die Blütezeit der Kunst, Kultur und Wissenschaft. Miss Sophie feiert Ihren 30. Geburtstag in vornehmem Ambiente. Tragen Sie sich auf der Gästeliste ein und nehmen Sie Platz an der Seite von Sir Toby, Mr. Pommeroy und Admiral von Schneider! Genießen Sie ein exklusives 4-Gänge Menü und werden Sie Teil eines historischen Abends. Hass und Leidenschaft, verschmähte Liebe und unerwartete Enthüllungen geben der Feier einen etwas anderen Verlauf, als Butler James geplant hatte. Oder vielleicht auch nicht?

Ein dickes (gestreiftes) Fell, ein unverderblicher Appetit und ein wenig Glück sind gefragt, denn nicht alle Gäste werden den Abend überleben.

Das Koffertheater serviert eine leichte Kriminal-Komödie zum Dinner und erweckt die Charaktere einer der bekanntesten Geburtstagsgesellschaften zu einem nicht ganz ernst gemeinten Leben.

Krimi im Hof
Zum ersten Mal hat das Koffertheater zum Krimi-Dinner in den Westfälischen Hof eingeladen.
Blutiger Mord zwischen Suppe und Vorspeise
Silvester kann kommen. Auch wenn noch nicht einmal der Sommer begonnen hat, sind gut 40 Gäste des Krimi-Dinners auf das Jahresende bestens vorbereitet. Sie werden am 31. Dezember mit einem neuen ...
Ronja Räubertochter
Die Sockensuchmaschine

2012 / 2013

Live-Hörspiel: Mara und der Feuerbringer

Das Koffertheater Wetter nimmt exklusiv Lesungen zur Fantasy-Trilogie „Mara und der Feuerbringer“ in sein Repertoire auf. Die erste Lesung mit verteilten Rollen fand am 20. Dezember 2012 in der Stadtbücherei Wetter (Ruhr) statt. Am 20. März 2013 folgte dann auf Grund der großen Nachfrage bereits die Fortsetzung zum 2. Band „Das Todesmal“.

Die 14-jährige Mara Lorbeer wäre am liebsten ein ganz normales Mädchen. Ohne diese nervigen Tagträume wegen derer sie in der Schule gehänselt wird, und am besten auch ohne irgendwelche anderen besonderen Merkmale! Doch dann erfährt Mara, dass ausgerechnet sie die letzte Spákona – eine germanische Seherin – ist, die ganz alleine einen wütenden Halbgott namens Loki fesseln soll! Also das genaue Gegenteil dessen, was sie sich am sehnlichsten wünscht. Vielen Dank! Ihre esoterisch begeisterte Mutter ist da ganz sicher auch keine Hilfe, denn die ist genug beschäftigt mit dem nächsten Baumsprech-Seminar.

Eine aufregende und witzige Abenteuergeschichte von Bernd-das-Brot-Erfinder Tommy Krappweis.

Das Koffertheater liest in verteilten Rollen ausgewählte Passagen aus allen drei Romanen des Mara-Zyklus. Witzig moderiert, fesselnd vorgetragen und angereichert mit historisch-mythologischem Know-How entführen Wolfgang Fröhning, Mona und Kris Köhler die Zuhörer in eine Welt, in der die Grenzen zwischen Realität und Fantasie verschwimmen. Eingespielte Sounds und fantastische Hintergrundmelodien sorgen für eine einzigartige Atmosphäre.

Ein besonderes Highlight bietet die frisch entstandene Kooperation mit der Dortmunder Feuerperformance-Gruppe Femfire. Optimal abgestimmt auf die Buchstory wird das Event durch eine spektakuläre Feuershow ergänzt.

Die Live Hörspiele entstehen in Abstimmung mit dem Autor Tommy Krappweis. Er selbst ist nicht Teil der Inszenierung und auch nicht anwesend. Signierte und gewidmete Bücher gibt es bei www.leonard-bookings.de Weitere Informationen zur Trilogie gibt es unter www.maraundderfeuerbringer.de

Die Nadel der Kleopatra

Sophie ist eine junge, bislang erfolglose Schauspielschülerin. Mit dem Vorlesen eines Tagebuchs verdient sie sich etwas Geld, um den stets leeren Kühlschrank füllen und Telefonrechnungen begleichen zu können. Charlotte, eine gutbetuchte blinde Dame, will erfahren was ihr Geliebter ihr vor über 20 Jahren mit seinem geschenkten Tagebuch mitteilen wollte. Sophies Freund Marc und dessen durchtriebener Kumpel Jeff wittern in dem Haus der scheinbar wohlhabenden Dame fette Beute.

Es beginnt die Suche nach wahrer Freundschaft und Liebe, begleitet von urwitzigen Momenten. Es ist die Suche nach einer verborgenen Wahrheit und die Frage ob wir an diese eine Wahrheit glauben wollen.

Die Autoren haben ein faszinierendes Theaterstück vorgelegt, das geschickt die Balance zwischen Szenen voller Komik und berührender Momentaufnahmen hält. Die spannenden und hintergründigen Szenen mit Charlotte Bergman und Sophie stehen dabei in einem gelungenen Kontrast zu slapstickartigen, temporeichen Sequenzen mit Jeff und Marc.

Eine überraschende, hintergründige Komödie über Vergangenheit und Zukunft, Enttäuschung und Vertrauen, Freundschaft und Liebe.

Beziehung in der Krise
Mit der „Nadel der Kleopatra“ feierte am Wochenende eine Beziehungskomödie mit beinahe philosophischem Hintergrund Premiere in der Lichtburg. Das Koffertheater Wetter präsentierte das Stück ...
In der Lichtburg sticht die Nadel der Kleopatra
Nach langer Probezeit ist es Samstag, so weit: Die Koffertheater-Komödie „Die Nadel der Kleopatra“ feiert um 20 Uhr in der Lichtburg Premiere.
Beziehung in der Krise
Mit der „Nadel der Kleopatra“ feierte am Wochenende eine Beziehungskomödie mit beinahe philosophischem Hintergrund Premiere in der Lichtburg. Das Koffertheater Wetter präsentierte das Stück ...
Shakespeares sämtliche Werke (leicht gekürzt)

Sämtliche Werke von Shakespeare an einem Abend? Das geht nun wirklichnicht. Doch – mit dem Koffertheater Wetter. Während Staatstheater durchschnittlich etwa fünf Tage und Nächte durchspielen und dabei 1834 Schauspieler verschleißen müssten, um alle 37 Stücke und 154 Sonette des Weltliteraten aufzuführen, schafft es das Ensemble des Koffertheaters Wetter mit nur drei Mimen in zwei Stunden.

Gut, es muss dafür der Rotstift angesetzt und viel improvisiert werden, aber Marc Gruß, Kris Köhler und Niklas Peternek bringen so viel Spielfreude mit, dass sie die Herkulesaufgabe leichtfüßig bewältigen.

Shakespeare trifft Comedy, und heraus kommt ein trashiges Medley der Superlative, das wirklich keinen Aspekt des Britischen Genies unberührt lässt. Den Zuschauer erwartet ein wahres Feuerwerk aus Gags, Einfällen und skurrilen Situationen, das gewiss kein Auge trocken lässt. Ob Othello als Rap, die Königsdramen als Fußballspiel oder Macbeth in bayrischer Mundart, nichts wird ausgelassen.

Wenn Sie ein Fan von William Shakespeare sind, dann sind Sie bei der Inszenierung von „Shakespeares sämtliche Werke (leicht gekürzt)“ von Adam Long, Daniel Singer und Jess Winfield unter der Regie von Sabine Gruß genau richtig. Wenn Sie ihn kaum kennen, ist das auch kein Drama, die drei Darsteller vom Koffertheater verschaffen Ihnen einen entspannten Zugang.

Publikum feiert den gestrafften Shakespeare
„Bei nur drei Schauspielern kribbelt das natürlich noch viel mehr als im großen Ensemble. Da liegt auf einem selbst, eine viel größere Last. Aber jetzt fällt alles von mir ab!“ Kris Köhler ...
Koffertheater bringt Leben in die Lichtburg
Das Koffertheater ist mehr denn je auf Reisen - und ganz nebenbei zum wichtigsten Stückelieferanten in der Lichtburg geworden. Fast jede zweite Vorstellung im Kino- und Theatersaal an der ...
Shakespeare im Schnelldurchlauf
„Die Drei sind ein Hammer! Sie haben immer noch mehr Ideen und setzen ständig einen drauf“, freut sich Regisseurin Sabine Gruß an der Arbeit mit „ihren drei“ Schauspielern. Die geben das ...
Gespenst geerbt

Über Gespenster denkt Leopold gar nicht nach. Vielmehr ist er damit beschäftigt, einen besonderen Heiratsantrag für seine Cecilia zu planen. Aber das ist gar nicht so einfach, ohne Geld und ohne Ring. Doch plötzlich erhält er eine Nachricht, die alles verändert: Er ist König und erbt ein Schloss! Schlossgespenst Balduin ist zunächst nicht begeistert über die neuen Schlossbesitzer. Doch sein geruhsames Dasein als einzig amtlich genehmigtes Schlossgespenst ist spätestens dann gestört, als Leopolds Tante Petrunella mit den unerschrockenen Mädchen Luzie und Krissi anreist. Die beiden spuken mit Balduin um die Wette und der alte Kastellan hat Mühe den tollpatschigen Geist immer wieder aus allerlei misslichen Lagen zu befreien.

Inspiriert durch die unvergesslichen Gespenstergeschichten ihrer Kindheit bringen die Darsteller des Koffertheaters Wetter eine liebevolle und lustige Geschichte für große und kleine Leute ab 4 Jahren auf die Bühne.

Tolpatschiges Gespenst erobert die Theaterbühne
Halloween - das ist eine sehr gute Gelegenheit, das beliebte Gespenst Balduin mal wieder aus seiner alten vermoderten Holzkiste hervor zu locken. Dachten sich die Darsteller vom Koffertheater und ...
Der Räuber Hotzenplotz
Froschkönig Ferdinand
Lesung im Advent

2011 / 2012

Zu früh getraut

„Zu früh getraut“ ist eine turbulente Verwechslungskomödie, in der die Hauptfigur, der junge Arzt David Brandsten am Morgen nach seinem wilden Junggesellenabschied verkatert feststellt, dass er – ohne sich daran zu erinnern – wohl in der Nacht zuvor die junge Florence Taylor, das hübsche Mädchen aus der Torte, geheiratet hat. Am Tag vor der eigentlichen Hochzeit stellt ihn dies vor ungeahnte Probleme und Verwicklungen. Sein bester Freund, der zynische Ian, schwankt zwischen Belustigung und Unterstützung. Und dass die zukünftige Braut und weitere Familienangehörige unerwartet auftauchen, hilft auch nicht, die Lage zu entspannen. David jongliert mit Ehefrauen, Bräuten, Vätern und Schwiegermüttern, um die Lage unter Kontrolle zu bringen. Welche Rolle dabei ein tauber Hamster spielt, bleibt vorerst ein Geheimnis…

Hochzeits-Chaos in der Lichtburg
Was passiert, wenn die eigene Hochzeit kurz bevor steht, man auf dem Junggesellenabschied aber sturzbetrunken das Mädchen aus der Torte heiratet? Eine irrwitzige Komödie entsteht!
Hochzeit löst Riesen-Chaos aus
Ein tauber Hamster ist die perfekte Ausrede für alles. Das lehrt zumindest die neue Komödie des Koffertheaters, die in der ausverkauften Lichtburg ihre grandiose Premiere feierte.
Mit Kater auf der Bühne
Mit dem Film „Die Mühle und das Kreuz“ eröffnet das Kulturzentrum Lichtburg sein März-Programm. In diesem ganz ungewöhnlichen Streifen lässt der polnische Maler und Regisseur Lech Majewski ...
Wortketten

Die Psychiaterin Laura wird entführt: An einen Stuhl gefesselt, zwingt ihr Entführer sie dazu, ein Video anzuschauen, in dem er sich als Serienkiller outet. Damit nicht genug präsentiert er ihr eine Todesliste, auf der sie bereits als letztes Opfer geführt wird. Der eiskalte Sadist offeriert Laura ein Psychospiel mit erbarmungslosen Regeln: Gewinnt die Gefangene kann Sie gehen. Verliert sie, sticht ihr der Entführer ein Auge aus. Ein Bluff oder ist Lauras Peiniger noch zu weit mehr fähig? Ein verstörendes Katz-und-Maus-Spiel beginnt, in dessen Verlauf nichts ist wie es scheint.

Deutsche Uraufführung des hochgelobten Thrillers des erfolgreichen spanischen Autors Jordi Galceran („Die Methode Grönholm“).

Loriots dramatische Werke

Niemand hat die absurde Komik des bürgerlichen Alltags so genau beobachtet und auf die Spitze getrieben wie Vicco von Bülow, der sich Loriot nennt. Das Koffertheater präsentiert eine Auswahl von Loriots dramatischen Werken in einer zweistündigen Revue voller Überraschungen. Erleben Sie Frauen und Männer am Rande des Nervenzusammenbruchs, Politiker, die sich in ihren Worthülsen verheddern, die ultimative Rückkehr von Wum und Wendelin und vieles mehr…

Natürlich wird das Koffertheater auch nicht davor zurück schrecken, zwei Herren im Bad zu beobachten – diesmal nicht im Zeichentrick, sondern fleischlich präsent.

Loriot-Revue wieder aufgelegt
Wetter-Volmarstein. (cp) Stellen Sie sich vor, Sie sitzen in einem Konzertsaal. Es ist eine Minute vor acht. Um acht beginnt die Vorstellung. ...
Mit Loriots Sketchen schmeckt es besser
Noch nie war die Nachfrage nach Loriot-Abenden so groß wie in den letzten Monaten. Nach dem Tod des Großmeisters der deutschen Comedy ehrte ihn das wettersche Koffertheater mit zwei Loriotabenden ...
Krimi im Park

„Wir werden an diesem Abend auch einen ganz besonderen Ehrengast präsentieren“ verrät Gastgeber Dr. Lüdge. Auf die Frage, ob es die Meisterschale sein wird, lächelt er verschmitzt mit den Worten „Über die Programmpunkte möchte ich mich im Vorfeld noch nicht äußern“. Bleibt nur zu hoffen, dass der Abend reibungslos verläuft und es zu keinen Zwischenfällen kommt…

…und dennoch werden plötzlich alle Anwesenden verdächtig sein.

Lesung im Advent
Max spielt keine Rolle

2010 / 2011

Vampire auf Schloss Königstein

Katharina, Emilia und Worador heißen die drei Vampire, die eines Nachts die Deckel ihrer Särge im Schloss aufklappen. Dummerweise haben sie vier Monate verschlafen und sind nun in erster Linie sehr hungrig. Zu dumm auch, dass Katharina Zahnschmerzen hat und gar nicht „beißen“ kann. Und ganz ganz dumm, dass die neuen Schlossbewohner fast alle Vegetarier sind – also ungenießbar. Das baufällige Schloss hat Rose von Rittersporn geerbt, die sich mit Tochter und Sohn etwas einfallen lassen muss, um die Kasse aufzubessern. Ein Hotelbetrieb und eine sprechende Ritterfigur, die die Geschichte des Schlosses erzählt, sind ihre Ideen, der nicht ganz legale Handel mit Blutkonserven die des Sohnes. Beides interessiert auch die Vampire, grübeln sie doch ebenfalls über einem Notstand. Als sich schließlich alle kennenlernen, erfährt die Familie Überraschendes aus ihrer Vergangeheit.

Blutsauger im Schlosshotel
Gruselige Zeiten: In der Lichtburg hatte ein Vampir-Stück Premiere.
PAN – Finding Neverland

Über den Dächern Londons verlassen Sie Ihre Welt und machen sich auf den Weg. Am Horizont wartet das Abenteuer Ihres Lebens. Vergessen Sie den Alltag und entdecken Sie das Land Ihrer Träume. Am zweiten Stern rechts vorbei und dann immer geradeaus bis zur Morgendämmerung.

Die neue Theaterproduktion des Koffertheater Wetter im Kulturzentrum Wetter voller Action, Gefühl und Humor. Basierend auf der Originalstory “Peter Pan und Wendy” von James Matthew Barrie entwickelt sich ein packendes Bühnenstück und bietet Unterhaltung für Jung und Alt.

Peter Pan, der Junge der niemals erwachsen werden wollte und seine Fee Glöckchen landen auf ihren Streifzügen durch die abendlichen Gassen Londons im Kinderzimmer der Darlings. Begeistert beobachtet Pan dort die abenteuerlichen Spiele und Erzählungen der ältesten Tochter Wendy und ihrer Geschwister. Eines Abends entschließt er sich Wendy in seine Welt einzuführen. Wendy zögert nur kurz und entflieht an Pans Hand dem Konflikt mit ihrem Vater, für den es an der Zeit ist, aus Wendy eine erwachsene Dame zu machen. Die Darling-Kinder entdecken Nimmerland. Ein Land ohne Regeln und Verpflichtungen. Allerdings tobt auch hier ein Konflikt. Pan und seine Gruppe der verlorenen Jungs liefern sich erbitterte Kämpfe mit dem Piratenkapitän Hook. Hook fürchtet die Jugend und gleichsam das eigene Alter. Gemeinsam mit seiner rechten bzw. linken Hand Smee und seinem stumpfsinnigen Piratengefolge, hat er es sich zu seiner Lebensaufgabe erklärt, Pan und seine nichtsnutzige Bande zu vernichten und damit Nimmerland von aller Unschuld und Unvernunft zu befreien. Wendy gerät zwischen die Fronten. Einerseits fasziniert von Peters Sorglosigkeit andererseits geprägt von Vernunft kämpft sie mit ihren Gefühlen und Absichten. Die Fee Glöckchen wird dabei zum unglückseligen Spielball der Kontrahenten. Frustriert und enttäuscht nicht mehr Peters engste Verbündete zu sein, schließt sie – getrieben von Eifersucht – einen verhängnisvollen Pakt mit Kapitän Hook.

Kann es in dieser Geschichte einen Gewinner geben? Entdecken Sie Ihr Nimmerland in “PAN -finding neverland”!

Reise in eine Welt ohne Regeln
Die Säbel rasseln. Wie der Schlag einer unsichtbaren Pauke hallen Fußtritte durch den vollbesetzten Saal. Mit angstverzerrtem Blick weicht der Pirat vor dem Jungen zurück und hebt abwehrend den ...

2009 / 2010

Arsen und Spitzenhäubchen

„In dieser Truhe liegt eine Leiche”, zeigt sich Neffe Mortimer entsetzt.
Doch seine beiden Tanten, die Brewster Schwestern Abby und Martha, bleiben gelassen: „Aber das wissen wir doch”. Stolz erzählen sie, dass sie im Keller noch elf weitere Leichen bestattet haben – allesamt unglückliche alte Herren, denen sie helfen wollten. Mit einer Prise Arsen, etwas Strichnin und einer Portion Zyankali. Mortimer dreht fast durch, und als sein verrückter Bruder Jonathan, ein Massenmörder, dann auch noch mit Dr. Einstein und einer Leiche auftaucht, gerät Mortimer völlig aus dem Gleichgewicht.
Eigentlich wollte er an diesem Abend nur ins Theater – mit Elaine, die er zu heiraten beabsichtigt. Doch daran ist erst einmal nicht zu denken. Die beiden Polizisten geben dem Stück noch mehr Spannung. Immer wieder schauen sie bei den liebenswerten Schwestern vorbei, werden mit guten Gaben überschüttet und bringen Mortimer, der die Morde vertuschen will, an den Rande der Verzweiflung. Alle im gemütlichen Haus scheinen verrückt – nicht nur Teddy, der sich als Präsident Theodor Roosevelt gebärdet und laut trompetend zum Marsch bläst.

Die Inszenierung von Klaus Mitschke glänzt mit witzigen und kuriosen Einfällen. Auch das Bühnenbild – das Wohnzimmer von Abby und Martha in Brooklyn – ist ein geglücktes. Vor allem aber glänzen die brillanten Schauspieler, allesamt sprühend vor Energie und Spielleidenschaft. Kristopher Köhler als Mortimer Brewster, im Film einst dargestellt von Gary Grant, gibt alles. Wie auch Abby und Martha, die Freundlichkeit und kalte Mordlust aufs Komischste vereinen. Jede Menge packende Szenen um ein Dutzend Leichen, die der verrückte Teddy im Safari-Look nach und nach im „Panama-Kanal” im Keller vergräbt.
Für Mortimer bleibt die brennende Frage: Muss ich demnächst auch in die Gummizelle?

2007 / 2008

Best of Heiligabend-Mitternachtsshow
Heiligabend-Mitternachtshow

2006 / 2007

Und ewig rauschen die Gelder

Was macht Mann, wenn er arbeitslos wird? Seiner Frau nichts davon erzählen.
Was macht er, wenn das Arbeitslosengeld nicht reicht? Nicht existierende Untermieter erfinden, um in deren Namen diverse Sozialleistungen zu kassieren.
Was passiert, wenn plötzlich ein Prüfer vom Sozialamt vor der Tür steht? Der Mann lügt was das Zeug hält.
Was haben Stützstrümpfe und Büstenhalter damit zu tun? Das alles und noch mehr erfährst Du in …
… der turbulenten Komödie vom Koffertheater aus der Feder von Michael Cooney.

Außerdem erfährst Du, warum man bei Gewitter nicht auf das Dach steigen sollte, wieso arbeitslose Väter taubstummer Klavierstimmer häufiger mal vom Baum fallen, und nicht zuletzt lernen Sie Mistress Cowper kennen und fürchten.

Das Koffertheater schließt mit dieser rasanten Farce an den sensationellen Erfolg des Stückes „Außer Kontrolle“ an, das von uns im Jahre 2000 auf die Bühne gebracht wurde und vom Vater Michael Cooneys – Ray Cooney stammt.


2004 / 2005

Seife

Jeden Freitag, 10:30 haben sie einen Termin. Waschen, legen, fönen bitte. Jeden Freitag, 10:30 das gleiche Ritual. Und dazu einen Kaffee. In diesem Dorf ist die Welt noch in Ordnung. Da, wo Jeder Jeden kennt und leben läßt. Doch anders als jeden Freitag, 10:30 bleibt der Stuhl von Marlene Link an diesem Freitag leer. Ihr Tod bringt den Dorfalltag ins Wanken. Ein Kommissar taucht auf, und kuriose Dinge nehmen ihren Lauf. Die „Flotte Locke“ wird zum Dreh- und Angelpunkt der Ermittlungen und Verdächtigungen. Lehrling Lars macht es seiner Chefin Martina Mai nicht leicht, seine verrückten Ideen zu zügeln. Oder würden Sie etwa eine Séance abhalten, um einen Mörder zu finden?

Mary Poppins

2003 / 2004

Businessmen

Zwei Repräsentanten großer Rüstungsfirmen treffen sich nach einer Messe auf einen Drink. Der ältere, Karl Anders hat einen Milliardenauftrag an Land gezogen, sein Konkurrent, Max Bader, ging leer aus. Max ist der Schwiegersohn des Besitzers seines Konzerns. Er sieht der Ankunft seiner Frau Judith mit gemischten Gefühlen entgegen. Anders macht einen Vorschlag:Ein Abend zu viert. Das Zimmermädchen Andrea Müller wird als seine „Verlobte“ angeheuert. Max lässt sich wiederstrebend auf das Arrangement ein. Nach dem Abend der folgt, ist nichts mehr, wie es war …

Der Wetteraner Autor Hubert Geißler hat in dieser „schwarzen“ Boulevardkomödie die Welt abstruser Geschäftemacher aufs Korn genommen. Die aus anderen Lichtburg Produktionen bekannten Darsteller Petra Laermanns, Ramona Dahms, Martin Lahnwehr und Peter Steinmeyer versprechen einen kurzweiligen Theaterabend mit überraschenden Wendungen …

Mitternachtsshow
Leonce und Lena

2002 / 2003

Die Hölle wartet nicht

Simon Cable wacht in einem kleinem Krankenhaus „Saint Judes“ in Cornwall auf und kann sich an nichts mehr erinnern. Was ist passiert? Hatte er einen Unfall oder wollte ihn jemand umbringen? Wer sind die beiden Frauen die ihn besuchen und unter Druck setzen? Spielt hier jemand ein grausames Spiel mit ihm oder wird er langsam verrückt? Und was hat es mit der „Legende der Glocken von Saint Judes“ auf sich, die besagt, dass die ruhelosen Seelen von Verrückten einen holen und in die Hölle schicken, zuvor hört der Betroffene – und nur er – jedoch eine Glocke läuten.

Loriot
Musicals
Mitternachtsshow
Anne Frank
Mitsommernachtsshow

2001

Musicals
Mitternachtsshow
Strafarbeit
Der Grinch
Oster-Mitternachtsshow

2000

Ausser Kontrolle
Seelenfänger
Mitternachtsshow
Offene Zweierbeziehung

1999

Romeo und Julia
Star Trek Party IV
Mitternachtsshow
Räuber Hotzenplotz

1998

Ausgerechnet am Hochzeitsmorgen
Sonny Boys
Dracula
Mitternachtsshow

1997

Star Trek Party III
Dracula

1996

Das Weihnachtsmärchen
Veronicas Zimmer

1995

Dracula
Veronicas Zimmer
Mitternachtsshow
Star Trek Party II
Horror-Mitternachtsshow
Extremities
Kurzauftritt „Extratour“
Extremities
Neues vom Räuber Hotzenplotz

1994

Star Trek Party I
Rocky Horror Show
Kabarett zur Wahl
Der stumme Diener

1993

Monty Python -Revue
Der Räuber Hotzenplotz
Mitternachtsshow
Dracula-Revue
Leseabend: Der Tod & das Mädchen
Heiligabend-Mitternachtsshow

1992

Arsen und Spitzenhäubchen
Katie
Vertauschte Mantel
MItternachtsshow
Zieh den Stecker raus, das Wasser kocht
Tag der Abrechnung
Lichtburg-Eröffnung
Lesereihe Glück I
Kabarett
Theater gegen Ausländerfeindlichkeit
Leseabend: Sexueller Mißbrauch
Heiligabend-Mitternachtsshow

1991

Gemeinsam einsam
Heinz-Erhardt-Revue
Robert-Gernhardt-Abend
Kabarett (Ostermarsch)
Schloßspiele
Kabarett Kirchentag
Robert-Gernhardt-Abend
Kabarett (Belegschaftsfeier)
Eis (Theaterfest)
Kabarett Regenwald

1990

Der Auftrag
Offene Zweierbeziehung
Die Ermittlung
Deutschland – Ein Winterpärchen
Wir kommen zu spät
Kabarett
Play Strindberg
Rame/Fo-Abend
Spott-Show
Kabarett zur Wahl

1989

Macbeth
Arsen und Spitzenhäubchen
Kabarett
Geschlossene Gesellschaft
Krieg dem Kriege
Beckett-Abend

1988

Hohn der Angst
Freispruch?
Mein Eid
Belauscht
Kabarett (Frühlingsfest)

1987

In Goethes Hand
Wir kommen zu spät
Kabarett (Frühlingsfest)
Borchert-Abend
Kabarett (Kulturspektakel)
Theaterfest
Lyrikmatinee

1986

Kabarett (Friedensfest)
Borchert-Abend
Kabarett (Anti-AKW)

1985

Tucholsky-Abend