Wortketten

Ein Theaterthriller

 

Die Psychiaterin Laura wird entführt: An einen Stuhl gefesselt, zwingt ihr Entführer sie dazu, ein Video anzuschauen, in dem er sich als Serienkiller outet. Damit nicht genug präsentiert er ihr eine Todesliste, auf der sie bereits als letztes Opfer geführt wird.

 

Der eiskalte Sadist offeriert Laura ein Psychospiel mit erbarmungslosen Regeln: Gewinnt die Gefangene kann Sie gehen. Verliert sie, sticht ihr der Entführer ein Auge aus.

 

Ein Bluff oder ist Lauras Peiniger noch zu weit mehr fähig?

 

Ein verstörendes Katz-und-Maus-Spiel beginnt, in dessen Verlauf nichts ist wie es scheint.

 

Deutsche Uraufführung des hochgelobten Thrillers des erfolgreichen spanischen Autors Jordi Galceran („Die Methode Grönholm“).

 

Stadtanzeiger Hagen/08.06.2011

 

Am vergangenen Wochenende gab es gleich zwei herausragende Bühnen-Ereignisse. Im Theater Hagen übertraf die konzertant- grandiose Aufführung der Puccini-Oper ,,Turandot“ alle Erwartungen… Ein weiterer Abgesandter des Bösen trieb in der Lichtburg Wetter sein Unwesen. Marc Gruß vom Koffertheater hatte erst kürzlich im Werkhof mit „Kunst“ Premiere und war beim Würfelbühnen-Stück „Gekaufte Braut“ ebenso präsent. Zusammen mit der gleichfalls hervorragend spielenden Sabine Gruß mimte er im Thriller „Wortketten“ von Jordi Galceran einen Serienkiller. Ob die Gruß-Geisel Sabine überlebte, sei hier nicht verraten – vor diesem Psycho- Marc aber wird gewarnt. Wer die Chance hat, das Stück „Wortketten“ auf der Bühne zu erleben, der sollte unbedingt hingehen. Auch diesen Grusel-Gruß darf man sich merken. Nach „Wortketten“ ist ihm einfach alles zuzutrauen. Wer diesen Mann aus den Augen lässt, könnte es bereuen. /V. Schwiddesen

 

Darsteller:

Marc Gruß, Sabine Gruß

 

Regieassistenz: Kirsten Gürster
Technik: Marc Gruß

 

Autor: Marc und Sabine Gruß (nach der Romanvorlage von Jordi Galceran)

 

Falls Sie uns für eine Veranstaltung buchen möchten, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung! Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.