UA-36528770-1

www.Koffertheater.de

immer live…immer anders…immer hin…auch im Internet

www.Koffertheater.de - immer live…immer anders…immer hin…auch im Internet

Neues Stück ab September: Taxi Taxi

K1024_TaxiTaxi-PlakatfotoZum Stück:
Spricht man von Komödie, spricht man von Ray Cooney, dessen Stücke weltweit Erfolge feiern. In dieser turbulenten, atemberaubend schnellen, intelligent gestrickten und urkomischen Farce dreht das Ensemble des Koffertheaters wieder voll auf und gibt alles.

Zum Inhalt:
In frecher Harmonie lebt der Taxifahrer und Bigamist John Smith nach einem exakten Stundenplan mit zwei Ehefrauen an zwei Adressen, solange, bis ein Unfall alles durcheinanderbringt und seine besorgten Gattinnen zwei Polizeistellen um Hilfe bitten. Die lässt in Gestalt von zwei harmlosen Polizeiinspektoren nicht lange auf sich warten. Mit Hilfe seines Freundes und Nachbarn Stanley führt John sie in ein Labyrinth phantastischer Ausreden und Lügen, in dem sich die ahnungslosen Ehefrauen Mary und Barbara in Transvestiten und hysterische Nonnen verwandeln, während der wendige John den entsetzten Stanley mal zum Kind, mal zum homosexuellen Verführer umdichtet. Keinen Ausweg gibt es aus dem Irrgarten, in dem kein Auge trocken und keine Wahrheit übrig bleibt, bis beide Ordnungshüter (und das Publikum) dem Gesetz der Verrücktheit erliegen.

„Schierer Komödien-Wahnsinn … bester britischer Boulevard“ Frankfurt, Frankfurter Rundschau

Aufführungstermine:
10.  Sept 2016 (Premiere), 16./ 17. Sept, 23. Sept, 14./15 Okt,
Frühstücksbühne: 16. Okt 2016, 21. Okt 2016

 

 

Zusatz-Termine: Wie wär´s denn, Mrs. Markham?

Joanne K1600_markhamplakat_10Markham lebt ein angenehmes und ruhiges Leben an der Küste Südkaliforniens mit ihrem Mann Phillip, der in deren Haus eine Verlagsagentur für Comichefte betreibt. An jenem Abend lässt sich Joanne jedoch von ihrer Freundin Linda dazu überreden, ihr das Appartement für einen Seitensprung zu überlassen. Doch beide haben die Rechnung ohne ihre Gatten gemacht … Gewollte und erfundene Affären sowie überraschend auftauchende Gäste bringen eine Verwicklungsspirale in Gang, die das bürgerliche Idyll in jener heißen Sommernacht von einer Katastrophe in die nächste stürzt…

Nach Stücken wie „Zu früh getraut“ und „Und ewig rauschen die Gelder“, inszeniert das Koffertheater Wetter unter Regie von Nils Findling mit „Wie wär´s denn, Mrs. Markham?“, frei nach Ray Cooney und John Chapman, in diesem Winter wieder eine abendfüllende Boulevard-Komödie, voll mit rasanten Szenen, amüsanten Verwechslungen und eindeutigen Anzüglichkeiten.

Zum Ensemble gehören Guido Dubielzig, Kris Köhler, Mona Köhler, Annette Montag,  Merlin Schöke, Rhiannon Sleath, Maria Sichelschmidt, Peter Steinmeyer, Alina Stöteknuel. Regieassistenz übernimmt Kirsten Gürster.

Die Zusatz-Aufführungen sind wie folgt:

Freitag, 19. Februar 2016 (Wiederaufnahme)

Samstag, 20. Februar

Freitag, 26. Februar

Samstag, 27. Februar

Freitag, 04. März

Samstag, 05. März, jeweils 20 Uhr

 

Silvester-Mitternachtsshow

Im besten Stile der beliebten Mitternachtsshows lädt das Koffertheater seine Gäste zur letzten Veranstaltung 2015 und gleichzeitig auch zur ersten Veranstaltung 2016 in die heimische Lichtburg!

Ein lockerer Abend mit Sketchen, Impro und sonstigen Überraschungen für Zuschauer und Darsteller verspricht ein echter Silvesterknaller zu werden.

Einlass: 22:30 Uhr Beginn: 23:00 Uhr Ende: offen

Eintritt: 15 EUR inkl. 1 Glas Sekt