UA-36528770-1

www.Koffertheater.de

immer live…immer anders…immer hin…auch im Internet

www.Koffertheater.de - immer live…immer anders…immer hin…auch im Internet

Premierenkritik für den unsichtbaren Gast

Am Samstag, den 08. November 2014 um 22:00 Uhr war es endlich soweit.

Die Welturaufführung der Westerwellerschen Eigenkreation “Der unsichtbare Gast” erntete ihren ersten Applaus. Und was für einen!!!

Über 120 Premierengäste standen und feierten das Ensemble inkl. Autoren, Regie- und Regieassistenten minutenlang. Ein unglaublich schöner Moment und eine riesige Erleichterung für alle Beteiligten.

Wir danken den Zuschauern an diesem Abend dafür, ein so geniales Publikum zu sein.

Und das hier sagte anschließend die Presse:

WAZ_Premierenkritik“[…] Herausgekommen ist dabei ein spannendes Theaterstück, das mit zahlreichen Mystery-Elementen das Publikum in seinen Bann zieht.

Großartig ist dabei die schauspielerische Leistung der einzelnen Darsteller. Ihr dichtes und konzentriertes Spiel sorgt dafür, dass die Spannung fast über zwei Stunden aufrechterhalten wird. Gekonnt bringen sie dabei die Konflikte und Brüche ihrer Figuren an die Oberfläche, allen voran Kris Köhler. Seinen Arthur Ballantine spielt er mit einer Mischung aus Selbstüberzeugung und Verunsicherung, bei dem Realität und Wahnsinn nah beinander liegen. […]”

Pressebesuch beim “Unsichtbaren Gast”

Titelbild_WAZ_Vorbericht

Wetter/Herdecke.   Für Heinz und Michael Westerweller ist Theater eine Leidenschaft. Das Herdecker und Wittener Brüderpaar zeigt das mit der Inszenierung des neuen Koffertheater-Stückes „Der unsichtbare Gast“. Buch, Regie, Technik und auch ein Stück vom Bühnenbild stammen von den Zwillingen.

Zwillinge mit Theater-Leidenschaft | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-wetter-und-herdecke/zwillinge-mit-theater-leidenschaft-id10002429.html#plx448812422

Im Oktober: “Die Nacht der Nächte”

Annette_01_WebDer Abend der Oscar-Verleihung ist für die weltberühmte Filmschauspielerin Gayle Davenport natürlich ein besonderes Ereignis – schon zum vierten Mal ist sie nominiert, doch bisher hat es nie geklappt! Und dass Sie bereits am frühen Nachmittag in ihrem Hotel von Paparazzi belauert wird, hebt ihre Stimmung nicht gerade sehr.

Weiterlesen